Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm für Frauen

Fellows und ehemalige Fellows

Im Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm erhalten exzellente Wissenschaftlerinnen in Baden-Württemberg die finanzielle Unterstützung, die sie brauchen, um ihre Habilitationsvorhaben in die Tat umzusetzen. Der Erfolg dieses Förderprogramms liegt auf der Hand: Von den seit 1997 geförderten Wissenschaftlerinnen erhielten bereits über 50% die Venia Legendi. Die Forscherinnen und ihre Leistungen in den unterschiedlichsten Bereichen der Wissenschaft werden auf diesen Seiten vorgestellt.

Suchbegriff

Diese Suchfunktion durchsucht die Datenbank nach Name, Hochschule und Studienfach. Wenn Sie mehr als einen Suchbegriff eingeben, werden nur die Ergebnisse angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten. ( z.B. "Müller Biologie" )

A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O
P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Sie suchten nach: "Anfangsbuchstabe r"

Name Hochschule Studienfach
HD Dr. Viki Ranff Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.
Institut für Systematische Theologie
Katholische Theologie (Diplom) Philosophie, Geschichte (M.A.)
Prof. Dr. Annette Reineke Universität Hohenheim Agrarwissenschaften
Prof. Dr. Lucia A. Reisch Universität Hohenheim
Lehrstuhl für Konsumtheorie und Verbraucherpolitik
Wirtschaftswissenschaften (Diplom Ökonomin)
Prof. Dr. Babette Renneberg Universität Heidelberg Psychologie
Prof. Dr. Natalia Requena-Sanchez Universität Tübingen Biologie
apl. Prof. Dr. Dagmar Richter Universität Heidelberg, Rechtswissenschaft Rechtswissenschaft
PD Dr. Simone Riehl Universität Tübingen
Ur- und Frühgeschichte
Naturwissenschaftliche Archäologie – Archäobotanik
Ur- und Frühgeschichte, Botanik, Geologie
Dr. med. Susanne Rittig Universitätsklinikum Tübingen, Medizinische Klinik II, Abteilung für Hämatologie, Onkologie, Rheumatologie, Pulmologie, Immunologie Humanmedizin
Dr. Beate Rosenzweig Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Seminar für Wissenschaftliche Politik
Politikwissenschaft, Geschichte, Deutsch
Prof. Dr. phil. Cornelia Ruhe Universität Konstanz Romanistik, Slavistik, Anglistik

Druckversion | Impressum | Kontakt
© LaKoG - Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten   +49 (0)711 / 685-82003

LaKoG Logo